Fix! Ex-Rapid-Boss Bickel hat Job in der Schweiz

Fredy Bickel
Fredy BickelBild: GEPA-pictures.com
Im Mai hat Fredy Bickel das Amt des Sportdirektors bei Rapid Wien niedergelegt, wurde von Zoran Barisic abgelöst. Nun hat der 54-jährige Schweizer einen neuen Job gefunden.
Bickel heuert als Sportdirektor beim Schweizer Krisen-Klub Grasshoppers Zürich an. Der Ex-Klub von ÖFB-Teamspieler Heinz Lindner ist mit Saisonende in die zweite Liga abgestiegen.

Bei den Grasshoppers wird Bickel mit 1. Oktober zum Geschäftsführer. "Ich freue mich, wieder nach Zürich zu kommen und dort, wo für mich alles angefangen hat, wieder anzupacken. Ich bin bereit für die Herausforderung", so der ehemalige Rapid-Sportdirektor.

Bickel löst Paul Bollendorff ab, der zuletzt der sportlich Verantwortliche beim Schweizer Traditionsklub war.

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Für den 54-Jährigen ist es eine Rückkehr zu seinem Ex-Klub. Zwischen 1992 und 1999 war er als Medienchef und Assistent des Sportvorstands bei den Zürchern tätig.

Bickel war zwischen Dezember 2016 und Mai 2019 Sportdirektor bei Rapid Wien.

Nav-AccountCreated with Sketch. wem TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportFußballBundesligaGrasshopper Club Zürich

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren