Neuer ÖSV-Trainerstab nur "Mini-Revolution"!

Das Trainer-Team des ÖSV für die kommende Alpin-Saison steht! Herren-Boss Mathias Berthold setzt mit Andreas Puelacher, der die Kombi-Gruppe übernimmt, auf nur einen neuen Mann. Die Philosophie wird geändert: Spezialisten kriegen mehr Aufmerksamkeit - die Abfahrtsgruppe kommt. Bei den Ski-Damen bleibt alles beim Alten.

- Kombi-Gruppe kommt neu:

Der Tiroler Andreas Puelacher, zuletzt Schweizer Europacup-Trainer, übernimmt die neue Kombi-Gruppe rund um Leitfigur Benni Raich. Für mich wird ein Traum wahr, meinte der Wunschtrainer von Berthold.

- Die Abfahrer werden forciert:

Ex-Maier-Coach Andreas Evers konzentriert sich voll auf die neue Abfahrtsgruppe. Die Mission: Nach der sieglosen Seuchen-Saison zurückschlagen.

- Slalom-Guru für Hirscher:

Christian Höflehner bleibt Technik-Coach. Der Konstrukteur des Slalom-Wunders wird sich verstärkt um Jungstar Marcel Hirscher kümmern.

- Die Talente länger fördern:

ÖSV-Boss Peter Schröcksnadel stellte in Innsbruck ein neues Nachwuchskonzept vor. Die Altersgruppe der Schüler wird von zehn bis 14 Jahre auf elf bis 15 Jahre erhöht. Weniger Talente sollen verloren gehen.

- Causa Hans Pum noch offen:

Noch ist Pum Alpindirektor. Nur eine Beförderung kommt in Frage, meint Schröcksnadel.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen