Neues Deepfake-Video zeigt Kurz als kesse Französin

Kurz als France Gall Deepfake
Kurz als France Gall DeepfakeYoutube / Kurt Fleisch
Encore une fois: Österreichs umtriebigster Deepfake-Spezialist Kurt Fleisch lässt Kanzler Kurz wieder einmal beim Songcontest trällern.

Im gefälschten Video singt der Bundeskanzler "Poupée de Cire“ ("Puppe aus Wachs"), das ursprünglich 1965 beim Songcontest von der Französin France Gall interpretiert wurde.

"Bin nur eine Klangpuppe"

Im tief dekolletierten, kessen weißen Kleidchen singt der Kanzler darüber, dass sein Herz in seinen Liedern vergraben sei, er das Leben durch die rosarote Brille sehe und wenn er allein ist, manchmal "Was soll's?" seufze. "Ich bin doch nur eine Puppe aus Wachs, eine Klangpuppe unter der Sonne meines blonden Haares", so der Originaltext des ESC-Siegertitels 1965.

Es ist nicht der erste Fake-Ausflug des Kanzlers zum "Grand Prix Eurovision de la Chanson". Bereits in früheren Videos hat der YouTuber Kurt Fleisch das Gesicht von Sebastian Kurz mit der Hilfe der Manipulations-Programme Deep Face Lab und Blender in die Auftritte von Nicole ("Ein bisschen Frieden") und Thomas Forstner ("Nur ein Lied") "gezaubert". 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
PolitikVideoFälschungMultimedia

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen