Neureuther scherzt über Termin-Änderung in Kitz

Bei den österreichischen Ski-Fans kommt die Änderung des Terminplans in Kitzbühel nicht gut an. Felix Neureuther hat nun schlaflose Nächte.

Abfahrt am Freitag, Slalom am Samstag und ein Super-G am Sonntag. Die Programm-Änderungen am Hahnenkamm-Wochenende sorgen bei den Fans für Unmut. Und bei Slalom-Ass Felix Neureuther für Albträume. Zumindest in einem Video-Sketch.

"Ich glaub, ich muss am Samstag die Abfahrt fahren", hört man Neureuther in einem Video, das er auf Facebook gepostet hat, murmeln. Offenbar ein schlimmer Albtraum.

"Ich hab grad voll geträumt, dass ich am Samstag die Abfahrt fahren muss. Ich bin voll fertig", zeigte sich der plötzlich aufgewachte Slalom-Spezialist erschrocken. "Die haben doch das Programm geändert", klärt eine Stimme den 34-Jährigen auf.

Dann folgt die Erleichterung. "Stimmt, Gott sei Dank. Stell dir vor, ich hätte die Abfahrt fahren müssen. Das wär richtig brutal gewesen", lacht der Deutsche.

Dabei haben sich Neureuther und Marcel Hirscher bereits vor Jahren ausgemacht, die gefährlichste Abfahrt der Welt zu bestreiten. "Jetzt ist einmal der Felix dran", schmunzelte Hirscher im ORF.

Da für Samstag Neuschnee und Wind angesagt ist, wurde bereits am Donnerstag die historische Programmänderung bei den Hahnenkammrennen beschlossen. Erstmals stieg die Abfahrt am Freitag. Der Slalom wird am Samstag ausgetragen (9.30/12.30 Uhr). Der Super-G folgt am Sonntag (13.30 Uhr). (Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsWintersportSki Alpin

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen