Neustart bei Leicester: Dragovic erklärt Transfer

Aleksandar Dragovic hat einen neuen Klub. Der ÖFB-Teamspieler über seine Unterschrift bei Leicester City.

In letzter Minute wechselte ÖFB-Teamspieler Aleks Dragovic am Deadline Day nach England. Der Österreicher tritt nach glückloser Zeit bei Bayer Leverkusen rechtzeitig zur Länderspielpause die Flucht auf die Insel an - zuerst mit dem Nationalteam nach Wales zur WM-Quali, später nach Leicester.

Dragovic heuert in der Premier League an und wird Teamkollege von Christian Fuchs. "Ich habe mit ihm telefoniert", schildert Dragovic seine Erlebnisse am Deadline Day, "aber nur kurz". Dass er seinem ehemaligen Teamkapitän zu den Foxes folgen würde, stand erst sehr spät fest.

Vom Transfer-Rummel bekam er aber wenig mit: "Gerüchte haben mich kalt gelassen. Mein Manager hat verhandelt, ich war im Bett und hab ferngesehen am Abend. Dann gab der Manager grünes Licht und ich hab ja gesagt." Sein Abschied von Leverkusen ist logisch.

Im letzten Jahr war er in der Bundesliga nicht immer erste Wahl. "Bei Leverkusen hätte es nicht rosig ausgesehen, sie haben zwei neue Verteidiger geholt. Für mich war klar, dass ich gehe, wenn etwas Lukratives kommt."

Zunächst liegt sein Fokus aber auf der Aufgabe Wales. In der WM-Quali ist ein Sieg Pflicht: "Wir müssen vor allem den linken Fuß von Gareth Bale ausschalten." (Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Bank of EnglandGood NewsSport-TippsFussballPremier LeagueLeicester City

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen