New England schnappt sich Skandal-Nudel Brown

Antonio Brown
Antonio BrownBild: imago sportfotodienst
Unfassbare Wende im Fall von Star-Receiver Antonio Brown! Der 31-Jährige wurde von den Oakland Raiders nach nur wenigen Tagen wieder rausgeworfen, nun haben die New England Patriots den Skandal-Boy unter Vertrag genommen. Tom Brady freut sich über einen neuen Abnehmer für seine Pässe und weiß, dass das Team aus Boston sicherlich abermals Favorit für den Super Bowl ist.
Brown wurde erst im Sommer von Pittsburgh nach Kalifornien geholt. Doch zwei Tage vor dem Saisonstart der Raiders im Monday Night Game gegen die Denver Broncos flog Brown nun aus dem Team.

Der Grund: die Allüren des Skandal-Footballers. Brown hatte sich bei einer Kryotherapie Erfrierungen an den Beinen zugezogen, schwänzte daraufhin Trainings und weigerte sich, mit einem neuen Helm zu spielen, nachdem sein bisheriges Modell verboten worden war.

Darüber hinaus war der Streit mit dem Raiders-General-Manager Mike Mayock eskaliert. Es war beinahe zu einer handfesten Auseinandersetzung gekommen. Zuvor pöbelte Brown in sozialen Netzwerken gegen seinen Klub, machte sich über eine gegen ihn ausgesprochene Strafe lustig und forderte die Raiders auf, ihn zu entlassen.

CommentCreated with Sketch.0 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Patriots-Coach Bill Belichick traut sich offenbar zu, Brown unter Kontrolle zu bringen, ab sofort fängt er die Pässe von Superstar Tom Brady. (pip)

Nav-AccountCreated with Sketch. pip TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportAmerican FootballNFL

CommentCreated with Sketch.Kommentieren