Neymar schießt den FC Barcelona mit Triplepack zum S...

Mit drei Treffern war der brasilianische Fußball-Superstar Neymar maßgeblich am 6:0-Kantersieg des FC Barcelona gegen Granada beteiligt. Lionel Messi steuerte zwei Treffer bei. Auch Cristiano Ronaldo präsentiert sich weiter in Torlaune und muss sich erneut Wechselgerüchten zu Manchester United stellen.

 

Der FC Barcelona hat sich nach einem torlosen Remis unter der Woche in Malaga eindrucksvoll zurückgemeldet. Die Superstars Neymar und Lionel Messi führten die Katalanen am Samstag mit insgesamt fünf Toren zu einem 6:0-Kantersieg gegen Granada. Barca setzte sich vorerst an die Tabellenspitze. Der Vorsprung auf Real Madrid beträgt weiter vier Zähler. Valencia und Sevilla sind aber in Schlagdistanz.

Überragender Mann war der Brasilianer Neymar mit drei Treffern (26., 45., 66.). Messi hatte dafür ein Jubiläumstor zu bejubeln. Der 27-jährige Argentinier erzielte seine Pflichtspieltreffer Nummer 400 und 401 für Barcelona (62., 82.). Dazu war auch noch Neuzugang Ivan Rakitic erfolgreich (43.). Der ebenfalls noch ungeschlagene Meister Atletico Madrid empfing im Spitzenspiel am Abend (Beginn 20.00 Uhr) Sevilla.

Ronaldo weiter in Torlaune

Superstar Cristiano Ronaldo hat seinen Torlauf in der spanischen Primera Division am Samstag fortgesetzt. Der Portugiese traf beim 2:0-Sieg von Rekordmeister Real Madrid bei Villarreal zum Endstand (40.). Luka Modric hatte die Madrilenen in Führung gebracht (32.).

Ronaldo hatte Real zuletzt bereits mit drei bzw. vier Toren zu klaren Siegen gegen Deportivo La Coruna (8:2) und Elche (5:1) geführt. Diesmal traf er nach Vorarbeit von Karim Benzema aus kurzer Distanz. Nach lediglich fünf Einsätzen hält Ronaldo in dieser Saison bereits bei zehn Ligatoren.

Atletico Madrid stürmt auf Platz zwei

Atletico Madrid hat sich in Spanien zum ersten Jäger von Tabellenführer FC Barcelona aufgeschwungen. Der amtierende Meister fertigte den FC Sevilla im Spitzenspiel am Samstagabend mit 4:0 (2:0) ab und ist weiter ungeschlagen. Zwei Punkte fehlen auf Barca. Die Tore für den Champions-League-Finalisten erzielten Koke (19.), Saul Niguez (42.), Raul Garcia (82./Elfmeter) und Raul Jimenez (89.).

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen