Neymar über Schwalben: "Alles eine Verschwörung!"

Neymar sorgt bei der WM in Russland weiterhin für Wirbel. Der Brasilien-Star glänzt nicht nur mit Dribblings, sondern vor allem mit Schwalben.

Brasiliens Superstar Neymar Jr. hat sich nach seiner Schwalben-Show gegen Mexiko der Presse gestellt. Der 26-Jährige fühlt sich - natürlich - ungerecht behandelt und wittert eine Verschwörung.

Als ihm Miguel Layun im Achtelfinale auf den Fuß stieg, schrie Neymar laut auf und rollte sich herum, als hätte ihn ein Lastwagen überfahren. "Die Kritik ist doch nur ein Versuch mich zu untergraben. Sonst nichts. Eine klare Verschwörung", antwortet Neymar.

Mexikos Teamchef Juan Carlos Osorio attackiert Brasiliens Superstar scharf. Er sieht in ihm "eine schlechtes Beispiel für all die Kinder".

"Kritik ist mir egal"

"Mir ist die Kritik egal, darum kümmere ich mich nicht. Ich will auch kein Lob einheimsen, mir geht es nur darum mit dem Team zu gewinnen", schickte der PSG-Superstar hinterher.

Mit seinem Treffer zum 1:0 beim 2:0-Sieg der Brasilianer hat Neymar natürlich auch zum sportlichen Erfolg beigetragen. Es bleibt allerdings ein bitterer Beigeschmack. Im Viertelfinale steht nun das Duell mit Belgien auf dem Programm.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
RusslandSport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen