Neymar will Pogba per Telefon nach Paris lotsen

Paul Pogba ist bei Manchester United mehr als unzufrieden. Der Weltmeister liegt mit Coach Jose Mourinho im Streit und droht mit dem Abgang.

Bei Manchester United brodelt es so richtig! Die Stars rund um Paul Pogba und Alexis Sanchez revoltieren offen gegen Star-Trainer Jose Mourinho. Pogba, einst der teuerste Spieler der Welt, stellte den "Red Devils" zuletzt ein Ultimatum. "Entweder Mourinho geht, oder ich im Jänner", so der zentrale Mittelfeldspieler.

Das hat nun Neymar auf den Plan gebracht. Der brasilianische Superstar will Pogba zu Paris St. Germain lotsen. Ende September rief Neymar bei seinem Freund an, erkundigte sich über Pogbas Wechselbereitschaft nach Paris, wie Goal berichtet. Der Brasilianer soll bereits mit Klub-Präsident Nasser Al-Khealifi über einen Pogba-Deal gesprochen haben.

Doch ein Wechsel des Franzosen nach Paris scheint utopisch. Aufgrund des Financial Fair Play kann PSG eine derart hohe Ablösesumme in der Wintertransferzeit nicht stemmen. Der Vertrag des Mittelfeldspielers bei den "Red Devils" läuft noch bis 2021.

Stattdessen gilt der FC Barcelona als heißester Kandidat für ein Engagement des Franzosen. Neymar hatte bereits 2016 bei seinem Freund angerufen, um Pogba, damals noch im Dress von Juventus Turin, zu den Katalanen zu holen. Dieser Deal kam nicht zustande, der Franzose entschied sich für eine Rückkehr zu Manchester United. (wem)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsFussballParis St-Germain

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen