NHL-Cracks dürfen nicht zu Olympia 2018

Die beste Eishockey-Liga der Welt ist nicht bereit, ihren Spielbetrieb für die Olympischen Spiele in Südkorea 2018 zu unterbrechen.

Das olympische Eishockey-Turnier in Südkorea muss ohne die besten Spieler der Welt auskommen. Die nordamerikanische NHL hat bekanntgegeben, dass die Cracks für Olympia 2018 keine Freigabe bekommen.

Warum die NHL absagt



Die Regular Season der prestigeträchtigen Liga ist während der Spiele wie üblich in vollem Gange. Das ist für Eishockey-Fans und die Spieler ein herber Schlag. Warum die NHL ihre Spieler nicht freigibt? Wie üblich geht es um enorme Versicherungs-Summen, die Sorge, seine Stars durch Verletzungen zu verlieren und Termin-Schwierigkeiten.

Immerhin muss die NHL Jahr für Jahr 82 Regular-Season-Spiele pro Team koordinieren, anschließend beginnt im Frühjahr mit den Play-offs die heißeste Phase der Saison.

Von Seiten der Liga heißt es, dass "die Veranstaltung den Sport nicht in dem Maße pusht, wie man es sich ursprünglich einmal erhofft hatte." (SeK)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Nationalmannschaft SüdkoreaSport-TippsWintersport

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen