Nico Rosberg holt die sechste Pole in Serie

Die Pole Position-Serie von Nico Rosberg hält auch beim Saisonfinale in Abu Dhabi weiter an. Der Deutsche steht beim letzten Grand Prix des Jahres zum sechsten Mal in Folge auf dem ersten Startplatz. Der Mercedes-Pilot verwies seinen Teamkollegen Lewis Hamilton deutlich auf den zweiten Rang.

Die Pole Position-Serie von Nico Rosberg hält auch beim Saisonfinale in Abu Dhabi weiter an. Der Deutsche steht beim zum sechsten Mal in Folge auf dem ersten Startplatz. Der Mercedes-Pilot verwies seinen Teamkollegen Lewis Hamilton deutlich auf den zweiten Rang. 

Rosberg überquerte als Letzter die Ziellinie im Qualifying und schnappte sich mit einer idealen Runde die Pole Position. Dabei stellte der Vize-Weltmeister im zweiten und dritten Sektor die absolute Bestzeit auf, verwies Teamkollegen Lewis Hamilton um über vier Zehntel auf Rang zwei. Die Pole Position muss in Abu Dhabi aber kein Vorteil sein, in sechs Rennen wurde erst ein Mal der Grand Prix vom ersten Startplatz gewonnen.

Der Weltmeister lag wiederum über vier Zehntel vor dem Rest des Feldes, angeführt von Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen, der sich knapp gegen Sergio Perez durchsetzte. Daniel Ricciardo landete knapp dahinter auf dem fünften Rang, Daniil Kwjat qualifizierte sich auf den neunten Rang.

Vettel scheitert in Q1

Für Sebastian Vettel war bereits nach dem ersten Abschnitt des Zeittrainings Endstation. Der vierfache Weltmeister, der bereits zwei Mal die Pole Position in den Vereinigten Arabischen Emiraten ergattern konnte, schied bereits im Q1 aus. Der Ferrari-Pilot hatte sich zu sicher gefühlt und stellte während der letzten Runde früh ab. Am Ende fehlten zwölf Tausendstel gegen Pastor Maldonardo. 

Das Ergebnis

1. Nico Rosberg (GER/Mercedes)

2. Lewis Hamilton (GBR/Mercedes)

3. Kimi Räikkönen (FIN/Ferrari)

4. Sergio Perez (MEX/Force India)

5. Daniel Ricciardo (AUS/Red Bull)

6. Valtteri Bottas (FIN/Williams)

7. Nico Hülkenberg (GER/Force India)

8. Felipe Massa (BRA/Williams)

9. Daniil Kwjat (RUS/Red Bull)

10. Carlos Sainz (ESP/Toro Rosso)

Out in Q2

11. Max Verstappen (NED/Toro Rosso)

12. Jenson Button (GBR/McLaren)

13. Pastor Maldonardo (VEN/Lotus)

14. Felipe Massa (BRA/Sauber)

15. Romain Grosjean (FRA/Lotus)

Out in Q1

16. Sebastian Vettel (GER/Ferrari)

17. Fernando Alonso (ESP/McLaren)

18. Marcus Ericsson (SWE/Sauber)

19. Will Stevens (GBR/Manor)

20. Roberto Merhi (ESP/Manor)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen