Sport

Sorge um Niki: Nun meldet sich seine Frau Birgit

Heute Redaktion
Teilen
    Im Alter von 70 Jahren verstarb Österreichs Motorsport-Ikone Niki Lauda im Mai 2019. 

Seine Karriere in Bildern: Bevor er seine große F1-Laufbahn begann, startete er in der Formel 3 und der Formel 2, zusätzlich fuhr er Langstrecken-Rennen, um Geld für die Formel 1 zu verdienen.
    Im Alter von 70 Jahren verstarb Österreichs Motorsport-Ikone Niki Lauda im Mai 2019. Seine Karriere in Bildern: Bevor er seine große F1-Laufbahn begann, startete er in der Formel 3 und der Formel 2, zusätzlich fuhr er Langstrecken-Rennen, um Geld für die Formel 1 zu verdienen.
    (Bild: picturedesk.com)

    Eine Lungentransplantation rettete Niki Lauda das Leben. Der Zustand des 69-Jährigen ist aber weiterhin kritisch. Nun meldete sich seine Frau Birgit zu Wort.

    Ein Bild, so heißt es, sagt oft mehr als tausend Worte. Niki Laudas Ehefrau Birgit teilte am Sonntag ein solches mit ihren Instagram-Fans.

    Die 39-Jährige betreibt die Seite unter dem Namen "Birgit Lauda Art Foundation" und hat knapp 5.000 Follower auf der Fotoplattform.

    Und die bekamen ein Foto mit auffallend düsterem Hintergrund in die Timeline. "Kunst ist die höchste Form der Hoffnung", schrieb Birgit Lauda unter das Zitat. Hashtag: "believe" – sprich "glaub dran".

    Dialyse notwendig

    Ihr Posting nährte ein Stück weit die Sorge um "Niki Nationale". Die von seiner Gattin gespendete Niere soll, wie vor der rettenden OP, den Dienst zu versagen gedroht haben – eine Dialyse sei notwendig gewesen.

    Mittlerweile, so erfuhr "Heute", macht der 69-Jährige aber bereits wieder seine Atemübungen und wird im Wiener AKH auf die Mobilisierung vorbereitet.

    Hier die letzten Storys zum Nachlesen:

    Verbotsliste! Niki Lauda darf nicht mehr fliegen

    Lauda-Lunge: Gibt es eine Zwei-Klassen-Medizin?

    Niki isst schon Semmeln, aber er hat Schmerzen

    Keine Grippe: Lauda-Lunge zersetzte sich selbst

    "Als wäre man von Panzer überfahren worden"


    Am Sonntag postete Birgit Lauda dieses Posting auf ihrer Instagram-Seite, dazu schrieb sie: "Art is the highest form of Hope" ("Kunst ist die höchste Form von Hoffnung").

    Unter dem Beitrag finden sich unter anderem die Hashtags #believe #believeinart #loveart oder auch #artcanchangetheworld.

    Der Zustand des ehemaligen Formel-1-Weltmeisters soll sich nach seiner Lungentransplantation im Wiener AKH wieder verschlechtert haben. Die Niere macht Probleme, die neue Lunge wurde von seinem Körper noch nicht angenommen - "heute.at" berichtete.

    Die Gefahr einer Abstoßung des Organs sei laut Ärzten im ersten Jahr am höchsten. Lauda muss seinen Alltag nach der Operation radikal ändern, auf die Formel-1-Legende wartet eine lange Verbotsliste - so darf der 69-Jährige unter anderem nicht mehr fliegen.

    Das ganze Land hofft nun, dass es Niki Lauda bald wieder besser geht und er schnell wieder gesund wird. Neben seiner Familie, Freunde und Kollegen schicken auch seine Fans "Niki Nationale" viel Kraft! (red)