Notruf gewählt! Polizei muss bei Becker anrücken

Bis jetzt schien die Scheidung von Tennis-Legende Boris Becker und Lily friedlich abzulaufen. Doch nun droht dem 50-Jährigen ein Rosenkrieg.

Bahnt sich im Hause Becker etwa ein Rosenkrieg an?



Laut Informationen der deutschen "Bild"-Zeitung musste am Mittwochabend die englische Polizei zum Londoner Haus des einstigen Tennis-Superstars ausrücken. Der Grund: Ein heftiger Streit mit Noch-Gattin Lily, um 22.01 Uhr wurde der Notruf gewählt.

Wer zum Telefon-Hörer griff, ist nicht bekannt. Neben Becker und seiner Noch-Angetrauten hielten sich auch der gemeinsame Sohn Amadeus (8), Elias (18), Beckers Sohn aus einer anderen Ehe sowie eine Freundin von Lily im edlen Anwesen im Londoner Stadtteil Wimbledon auf.

"Die Polizei in Wimbledon wurde zu einem häuslichen Zwischenfall gerufen. Die Streitenden waren das Ehepaar Becker", erklärt ein Sprecher von Scotland Yard. "Mehrere Kollegen waren vor Ort. Sie beruhigten die Situation."

Polizei forderte "angemessenes Verhalten" ein



Laut Polizei blieben Handgreiflichkeiten zwischen Becker und Lily aus, die Einsatzkräfte forderten von ihnen ein "angemessenes Verhalten" ein.

Als die Beamten am Tag drauf gegen Mittag noch einmal "die Lage überprüfen" wollten, fanden sie niemanden vor. Becker tauchte erst eineinhalb Stunden später auf. Er zog sich kurz um und machte sich dann auf dem Weg zum Tennis-Turnier in Wimbledon, das er für die "BBC" kommentiert. Von Lily war weit und breit keine Spur. Zum Polizeieinsatz schweigen beide.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Arsenal LondonGood NewsSport-TippsTennisBoris Becker

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen