Novak Djokovic hat die Lust am Tennis verloren

Bild: Darron Cummings (AP)

In den letzten Wochen lief es nicht nach Wunsch für Novak Djokovic. Der Weltranglisten-Erste hatte mit einer Formschwäche und privaten Problemen zu kämpfen. Nun spricht der Weltranglisten-Erste über Motivationsprobleme.

In den letzten Wochen lief es nicht nach Wunsch für . Der Weltranglisten-Erste hatte mit einer Formschwäche und privaten Problemen zu kämpfen. Nun spricht der Weltranglisten-Erste über Motivationsprobleme. 

In Wimbledon schied der Serbe vorzeitig aus, bei den Olympischen Spielen in Rio war bereits in Runde eins Endstation. Bei den US Open musste der Weltranglisten-Erste eine Finalpleite gegen Stan Wawrinka verkraften. Es lief in den letzten Wochen nicht nach Wunsch für "Nole", der aktuell an einer Ellbogenverletzung laboriert. 

"Ich habe einen Riesendruck verspürt und deshalb die Lust am Tennis etwas verloren", schildert der Serbe gegenüber dem Schweizer "Blick" und führt auch körperliche Müdigkeit als Gründe für die magere Ausbeute der letzten Wochen an. "Mein Körper ist nicht mehr derselbe wie mit 20. Die vielen Jahre auf dem höchsten Niveau haben ihren Preis." 

Ebenfalls offen ist, ob der "Djoker" die Zusammenarbeit mit Coach Boris Becker fortsetzen wird. "Wir werden sehen", so der Serbe. Eine Entscheidung soll in den nächsten Wochen fallen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen