Novak Djokovic verteidigt seinen Wimbledon-Titel

Novak Djokovic heißt der strahlende Wimbledon-Sieger und Rasen-König 2015. Der Serbe besiegte Roger Federer nach 4 Sätzen mit 3:1 (7:6,6:7,6:4,6:3) und darf sich über den Sieg im prestigeträchtigen Tennis-Turnier in London und damit auch über eine efolgreiche Titelverteidigung freuen.

nach 4 Sätzen mit 3:1 (7:6,6:7,6:4,6:3) und darf sich über den Sieg im prestigeträchtigen Tennis-Turnier in London und damit auch über eine erfolgreiche Titelverteidigung freuen.

Mit Roger Federer und Novak Djokovic trafen im Finale von Wimbledon zwei absolute Superstars aufeinander. In dem mit Spannung erwarteten Match legte zunächst der Serbe vor und holte sich den ersten Satz im Tie-Break 7:6 (7/1).

Auch der zweite Satz wurde im Tie-Break (10/12) entschieden, doch diesmal hatte der Schweizer die Oberhand und gleich auf 1:1 nach Sätzen aus. Beide Superstars leiferten absolutes Top-Tennis. In der Mitte des dritten Satzes musste das Spiel wegen Regens unterbrochen werden, das 2:1 sicherte sich Djokovic dann mit 6:4.

Federer im vierten Satz platt

Im vierten Satz gelang Djokovic ein frühes Break zum 3:2. Federer konnte in der Folge nicht mehr nachsetzen, der Serbe brachte den Aufschlag zum 4:2 durch und marschierte locker zum Satzgewinn (6:3) und damit zum Wimbledon-Titel. Damit zieht der Serbe mit drei Titeln mit seinem Coach Boris Becker gleich.

 

Sweet taste of victory... Djokovic gets his hands on the
— Wimbledon (@Wimbledon)
Bereits am Samstag setzte sich bei den Damen die absolute Top-Favoritin Serena Williams gegen Sensations-Finalistin Gabrine Muguruza durch und sicherte sich dadurch ihren vierten Grand-Slam Titel in Folge.

Im Mixed-Doppel-Finale hatte der Wiener Alex Peya mit seiner ungarischen Partnerin Timea Babos gegen Martina Hingis und Leander Paes keine Chance. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen