Nur 120 Fans fliegen mit Rapid nach Minsk

Bild: GEPA pictures/ Christian Ort

Start ins Europacup-Abenteuer! Am Mittwoch fliegt Rapid nach Weißrussland, wo am Donnerstagabend das erste Europacup-Spiel der Saison gegen Torpedo Belaz Zhodino steigt. Ungewöhnlich: Nur 120 grün-weiße Fans begleiten Rapid. So wenige wie seit Jahren nicht. Der Grund: Komplikationen beim Reise-Visa.

Rapid-Trainer Mike Büskens warnt vor Torpedo. "Das ist eine erfahrene Mannschaft. Sie stehen defensiv kompakt – oft mit fünf Leuten hinten. Wir müssen griffig sein und dürfen uns nicht einschläfern lassen." Das Wunschresultat des Trainers: "Ich will gewinnen."

"heute.at" war beim Training der Grün-Weißen dabei. Die leicht lädierten Schösswendter, Dibon und Murg trainierten voll mit. Büskens: "Sie hatten Glück. Alle sind voll fit." 

 

 

wer schon immer wissen wollte, wie eine trinkpause beim
— Erich Elsigan (@erichelsigan)


torstützen statt torschützen
— Erich Elsigan (@erichelsigan)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen