Nur dank Neureuther-Hilfe holte Baumann WM-Silber

Felix Neureuther half Romed Baumann zum Nationenwechsel
Felix Neureuther half Romed Baumann zum Nationenwechselpicturedesk
Seit 2019 fährt Romed Baumann für Deutschland, seine noch "junge" DSV-Karriere wäre ohne Felix Neureuther wohl nicht ins Laufen gekommen.

Mit 35 Jahren hat der gebürtige Tiroler Geschichte geschrieben - er ist der erste Skifahrer in der Nachkriegszeit, der eine WM-Medaille für zwei unterschiedliche Nationen geholt hat.

Doch seine Silber-Fahrt im WM-Super-G von Cortina d'Ampezzo wäre ohne Hilfe von Ex-Slalom-Star Felix Neureuther niemals passiert.

Als Baumann vom ÖSV aussortiert wurde, wollte er unbedingt weitermachen - für den Nationenwechsel zu den Deutschen griff er zum Telefon.

"Ich habe den Felix Neureuther angerufen, der hat mir dann die Nummer von DSV-Trainer Tobias Mayrhofer gegeben. Wie ich ihm meinen Wechsel angeboten habe, war er ziemlich perplex", erzählt der frisch gebackene Vizeweltmeister im SRF.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pip Time| Akt: