ÖFB gibt Verletzungs-Update bei Martin Hinteregger

Martin Hinteregger
Martin HintereggerGepa
Österreichs Fußball-Nationalteam kann den Schlager gegen Italien im EM-Achtelfinale nahezu in Bestbesetzung absolvieren. Martin Hinteregger wird fit. 

Der Frankfurt-Legionär hatte sich beim 1:0-Erfolg im entscheidenden dritten Gruppenspiel gegen die Ukraine einen Bluterguss im Oberschenkel zugezogen, wie eine MR-Untersuchung am Dienstag ergab. 

Doch am Samstag wird der Innenverteidiger wieder einsatzfähig sein, bestätigte ÖFB-Sportdirektor Peter Schöttel am Donnerstag: "Ja, Martin wird fit." Damit kann die rot-weiß-rote Auswahl auch im Achtelfinal-Schlager gegen Italien in Bestbesetzung auflaufen. 

Trio am Ergometer

Einzig Tino Lazaro wird Teamchef Franco Foda nicht zur Verfügung stehen. Der Flügelflitzer laboriert weiterhin an einer Muskelzerrung im Oberschenkel, wird gegen die Squadra Azzurra nicht im 23-Mann-Kader stehen. 

Das Training am Donnerstagnachmittag absolvierte allerdings nicht das komplette rot-weiß-rote Team. "Ein paar Spieler haben kleinere Wehwehchen. Es zählt, dass sie am Samstag wieder voll fit sind", ergänzte Schöttel. So absolvierten etwa Kapitän David Alaba, Marcel Sabitzer ein längeres Ergometer-Training, stießen dann zur Mannschaft. Florian Grilltisch trainierte zudem individuell ohne Ball.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pip Time| Akt:
ÖFBÖFB-Team

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen