April-Wetter bringt am Wochenende erneut Schnee

Schnee-Comeback in Österreich
Schnee-Comeback in Österreichpicturedesk.com/ Symbolbild
Das Wetter zeigt sich auch am Wochenende von seiner winterlichen Seite. In der Nacht auf Samstag bleibt es noch ruhig, dann kommt erneut der Schnee!

Der Alpenraum verbleibt auch am Samstag im Einflussbereich eines umfangreichen Tiefdruckkomplexes, der sich von der Ukraine bis ins westliche Mittelmeer erstreckt. Wetterbegünstigt ist lediglich der Westen bzw. Südwesten des Landes.

Am Sonntag gewinnt das Tief über dem Mittelmeer an Stärke und zieht in der Folge über die Adria in Richtung Balkan weiter, es sorgt ab Sonntagnachmittag im Osten für zunehmend nasse Verhältnisse, in Lagen oberhalb etwa 1.000 Meter wird es noch einmal winterlich.

In der Nacht auf Samstag ziehen mit teils mäßigem Nordwestwind im Norden dichte Wolken durch, meist bleibt es aber trocken. Sonst ist hingegen bei teils klaren Verhältnissen verbreitet mit Morgenfrost zu rechnen.

Am Samstag dominieren im Norden und Osten weiterhin die Wolken und vor allem im Bergland fällt vereinzelt etwas Regen, anfangs handelt es sich oberhalb von 400 bis 600 Meter, später oberhalb von 900 Meter auch um Schneeflocken. Auch sonst ziehen viele Wolken durch, es bleibt aber weitgehend trocken, ein paar Sonnenstunden gibt es vor allem von Vorarlberg bis nach Oberkärnten. Im Burgenland weht teils lebhafter Nordwind. Die Höchstwerte liegen zwischen 4 und 12 Grad.

Regenschauer am Sonntag

Am Sonntag zeigt sich die Sonne am ehesten in Osttirol und Oberkärnten, sonst überwiegt von der Früh weg eine meist dichte Wolkendecke. In den zentralen Nordalpen startet der Tag unbeständig, später sind auch im südlichen Bergland ein paar schwache Regenschauer möglich. Die Schneefallgrenze steigt im Tagesverlauf von 1.000 Meter auf 1.300 Meter an. Im Flachland bleibt es weitgehend trocken. Mäßiger bis lebhafter Nordwestwind im Osten und maximal 4 bis 12 Grad.

Der Montag präsentiert sich mit Ausnahme von Osttirol und Oberkärnten überwiegend bewölkt und unbeständig. Nördlich der Alpen gibt es im Tagesverlauf immer wieder ein paar kurze Auflockerungen, in der Folge entstehen rasch Quellwolken und Schauer, die auch gewittrig ausfallen können. Es weht mäßiger, vereinzelt lebhafter Wind aus nördlichen Richtungen. Maximal 5 bis 12 Grad.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, wil Time| Akt:
ÖsterreichWetterSchneeKälte

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen