Wien-Wahl

ÖVP-Lokal von "Worers" mit Hammer und Sichel beschmiert

Erneut wurde die ÖVP Wien Opfer eines Vandalenaktes. In Penzing wurde ein Lokal von Unbekannten beschmiert. Die Partei erstattet nun Anzeige.

Louis Kraft
Teilen
Erneut wurde die ÖVP Wien Opfer von Vandalen: In der Penzinger Straße wurde ein Lokal von Unbekannten beschmiert. Die Partei erstattet Anzeige.
Erneut wurde die ÖVP Wien Opfer von Vandalen: In der Penzinger Straße wurde ein Lokal von Unbekannten beschmiert. Die Partei erstattet Anzeige.
ÖVP WIen

Schon Ende August musste die Neue Volkspartei einen Vandalenakt hinnehmen. Damals hatten Unbekannte ein Wahlkampf-Auto mit Hammer und Sichel-Symbolen beschmiert, "Heute" hat berichtet. Nun wurde die Partei erneut Ziel von Vandalen.

Am Dienstag wurde das frisch sanierte Büro der neuen Volkspartei in der Penzingerstraße 59 beschmiert. "Worers of Vienna Unite" ist darauf zu lesen, gemeint könnten damit "Warriors" (also auf Deutsch Kämpfer) sein. Darunter prangt neben einer schwarzen 13 erneut ein Hammer und Sichel-Motiv. 

Die türkise Landesgeschäftsführerin Bernadette Arnoldner ist entsetzt: "Wo bleibt die Fairness im Wahlkampf? Wir fordern alle politischen Mitbewerber auf, sich von solchen Aktionen öffentlich zu distanzieren". Die Partei will nun erneut eine Anzeige wegen Sachbeschädigung einbringen. Denn, "Sachbeschädigung ist kein Kavaliersdelikt", so Arnoldner.

    <strong>05.03.2024: Neuer Lockdown und Impfen – Experte packt im ORF aus.</strong> Während der Corona-Pandemie war Florian Krammer gefragter Virologe mit deutlichen Ansagen und simplen Erklärungen. <a data-li-document-ref="120023496" href="https://www.heute.at/s/neuer-lockdown-und-impfen-experte-packt-im-orf-aus-120023496">Nun hat er einen neuen Posten &gt;&gt;&gt;</a>
    05.03.2024: Neuer Lockdown und Impfen – Experte packt im ORF aus. Während der Corona-Pandemie war Florian Krammer gefragter Virologe mit deutlichen Ansagen und simplen Erklärungen. Nun hat er einen neuen Posten >>>
    Screenshot ORF