Wien-Wahl

ÖVP-Auto mit "Hammer und Sichel"-Schriftzug beschmiert

Nach dem Pickerlangriff auf ein SPÖ-Lokal, wurde jetzt auch ein Wahlkampf-Auto der ÖVP mit Farbe besprüht.

Isabella Kubicek
Teilen
Das Wahlkampf-Auto von der ÖVP Wien wurde besprüht.
Das Wahlkampf-Auto von der ÖVP Wien wurde besprüht.
JVP Wien

Es ist die nächste Aufregung im Wien-Wahlkampf: Am Mittwoch wurde ein Auto der Türkisen mit Hammer und Sichel besprüht. Auf der Scheibe klebte zudem ein Sticker der roten Jugendorganisation, der SJ Wien.

"Sachbeschädigung geht echt zu weit. Das hat nichts mehr mit einer fairen politischen Auseinandersetzung zu tun", kritisiert Laura Sachslehner, Generalsekretärin der Jungen ÖVP, auf Twitter und gibt der roten Jugendorganisation die Schuld.

Rote wehren sich gegen Anschuldigungen

"Wir beschmieren keine Autos", wehrt sich Liliom Neidhart, Landessekretär der SJ Wien, gegen die Anschuldigungen. "Wir lehnen Sachbeschädigung ab, das ist nicht unser Stil und unsere politische Herangehensweise".

Die Beschmierungen auf dem Blümel-Auto ist der zweite Vorfall binnen kürzester Zeit. Wie berichtet, wurde erst vergangene Woche das Parteilokal der SPÖ-Währing mit Sticker verschandelt.

    Bürgermeister Michael Ludwig zieht für die SPÖ in die Wahl.
    Bürgermeister Michael Ludwig zieht für die SPÖ in die Wahl.
    picturedesk.com
    ;