ÖFB-Gegner nach EM-Quali im Aufwind

Mit einem 1:0-Last-Minute-Sieg gegen Österreichs EM-Gruppengegner Island schaffte die Türkei erst im letzten Quali-Spiel den Sprung zur EM nach Frankreich. Im Auswärtsspiel waren die Türken noch 0:3 untergegangen.

73 Tage vor der EM stimmt die Form. Schweden wurde zuletzt 2:1 besiegt. "Wir haben uns gefunden, können wieder größere Ziele in Angriff nehmen", sagt Topstar Arda Turan, der bei Barcelona mit Messi und Neymar zaubert. Neben Turan glänzt Leverkusen-Legionär Hakan Calhanoglu, im Angriff Besiktas-Striker Cenk Tosun.

"Türkei hat ein starkes Team, ungefähr auf dem gleichen Level wie Österreich", sagt Ex-Rapidler Ümit Korkmaz, der jetzt bei Rizespor kickt. Zum Vergleich: Türkeis Kader hat einen Marktwert von 185 Millionen Euro, der von Österreich liegt bei "nur" 125 Millionen Euro. "Die Chancen heute stehen 50:50", sagt Veli Kavlak. Der Besiktas-Legionär träumt nach überstandener Verletzung noch von der EURO: "Ich werde meinen Rückstand aufholen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen