Okotie-Hattrick reicht 1860 München nicht zum Sieg

Ein absolut verrücktes Spiel gab es in der 2. Deutschen Bundesliga zwischen dem SC Paderborn und 1860 München. Im Mittelpunkt: ÖFB-Stürmer Rubin Okotie, der beim 4:4 drei Treffer erzielte und den dezimierten Löwen einen Punkt rettete.

Ein absolut verrücktes Spiel gab es in der 2. Deutschen Bundesliga zwischen dem SC Paderborn und 1860 München. Im Mittelpunkt: -Stürmer Rubin Okotie, der beim 4:4 drei Treffer erzielte und den dezimierten Löwen einen Punkt rettete.

Das Team von Stefan Effenberg lag nach einer Stunde bereits 3:1 vorne, zudem war Paderborn ein Mann mehr. Doch dann kam Rubin Okotie so richtig in Fahrt. Der Ex-Austrianer schoss 1860 mit einem Hattrick sogar mit 4:3 in Führung, der Sieg ging sich für die tapferen Münchner aber nicht aus, in der 90. Minute schaffte Paderborn den 4:4-Ausgleich.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen