Oliver Glasner wird neuer Trainer beim LASK

Im österreichischen Fußball bahnt sich eine echte Sensation an. Ried-Coach Oliver Glasner wird seinen Stammklub nach nur einer Saison als Chefcoach verlassen und neuer Trainer beim LASK. Die Bestätigung der Gerüchte erfolgte am Pfingstmontag-Vormittag.

 

Auf der Suche nach einem neuen Trainer ist LASK Linz bei Bundesligisten SV Ried fündig geworden. Noch am Pfingstmontag soll die Bestellung von Oliver Glasner als neuer Chefcoach der Schwarz-Weißen offiziell werden. Dies sicherte am Rande des durch. Am Pfingstmontag wurde bekannt, dass Glasner einen Vierjahresvertrag in Linz erhält und als Trainer und Sportdirektor tätig sein wird.

Mit den Innviertlern soll Glasner bereits eine Einigung über die Auflösung des bis 2016 laufenden Vertrags erzielt haben. Am Montagnachmittag teilten die Rieder schließlich mit, dass der 40-Jährige mit sofortiger Wirkung beurlaubt wird. Im letzten Bundesliga-Spiel wird das Co-Trainer-Duo Ewald Brenner und Thomas Sageder auf der Bank sitzen. Bis zuletzt hatten die Innviertler versucht, Glasner umzustimmen, ihm sogar eine vorzeitige Vertragsverlängerung angeboten. 

Glasner, der 482 Pflichtspiele für die SV Ried bestritt, war auch in der Saison 2003/04 bei den Linzern unter Vertrag, kam allerdings wegen einer schweren Verletzung kaum zum Einsatz. Zuletzt wurde den Linzern aufgrund der fehlenden Trainer-Lizenz des Interimscoaches Martin Hiden die Lizenz für die kommende Saison in erster Instanz verweigert worden. Durch die Nennung von Alfred Olzinger als neuen Coach wurde die Spielgenehmigung .

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen