Olympia 2010: Das war der letzte Wettkampftag

Der letzte Wettkampftag bei den Olympischen Spielen 2010 hat gehalten, was er versprochen hat: In einem hochdramatischen Eishockey-Endspiel setzt sich Kanada gegen die USA durch und sichert sich das 86. und letzte Gold dieser Winterspiele in Vancouver.

Langlauf:

Bevor das heiß erwartete Eishockey-Finale über die Bühne gehen konnte, lieferten sich die Langläufer in ihrer Königsdisziplin über 50 Kilometer im klassischen Stil einen letzten, erbitterten Kampf um Gold, Silber und Bronze. Diesen konnte der norwegische Superstar Petter Northug im Zielsprint für sich entscheiden.

Der 24-jährige Skandinavier fing auf der Zielgeraden den Deutschen Axel Teichmann ab und feierte mit 0,3 Sekunden Vorsprung seinen zweiten Sieg in Vancouver. Den dritten Platz ergatterte der Schwede Johan Olsson. Pech hatte der Schweizer Dario Cologna. Der Eidgenosse stürzte in der Zielkurve auf dem Weg zu Edelmetall.

Eishockey:

Im Anschluss daran schrieben die kanadischen Eishockey-Cracks olympische Geschichte: Die Mannen von Trainer Mike Babcock feierten einen rauschenden 3:2-Finalsieg über das US-Team, erlösten damit nicht nur eine ganze Nation, sondern sicherten dem Gastgeberland die 14. Gold-Medaille bei diesen Winterspielen in Vancouver - Allzeitrekord!

Dabei starteten die US-Amerikaner besser ins "Battle of America", hatten mehr Spielanteile, mussten aber in Minute 13 durch ein Abstauber-Tor von Jonathan Toews den 0:1-Rückstand hinnehmen. Als die Kanadier im zweiten Drittel durch einen Treffer von Corey Perry (28.) auf 2:0 erhöhten, hielt es keinen der 19.300 Zuschauer im Eishockey-Dome mehr auf den Sitzen, für viele war es eine Vorentscheidung.

Aufholjagd der USA

Doch die US-Boys gaben nicht auf und kamen durch Ryan Kesler (33.) noch einmal heran. In einer hochspannenden Schlussphase sorgte dann Zach Parise mit dem 2:2-Ausgleich 24 Sekunden vor der Schlusssirene dafür, dass wohl der eine oder andere kanadische Fan, die bereits hervorgeholte Sekt- oder Champagnerflasche vor Schreck fallen ließ. Es ging in die Overtime.

In dieser mutierte "Sid the Kid" Crosby (68.) zum Matchwinner für die Gastgeber und gab gleichzeitig den Startschuss zu einer gigantischen Abschlussfeier im Zeichen des Ahornblatts.

Kanada - USA 3:2 n.V.

(1:0 1:1 0:1 - 1:0)

Hockey Canada Place, 17.799 Zuschauer

Tore: Toews (13.), Perry (28.), Crosby (68.) bzw. Kesler (33.), Parise (60.)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen