Olympia-Hoffnung mit nur 22 Jahren verstorben

Abadi Hadis
Abadi HadisBild: picturedesk.com
Der äthiopische Leichtathletik-Verband trauert um Abadi Hadis. Der Langstrecken-Läufer ist mit nur 22 Jahren verstorben.
Hadis ist Medienberichten aus seiner äthiopischen Heimat zufolge in einem Krankenhaus in der Stadt Mekelle verstorben. Zuvor war der Leichtathlet wegen einer nicht näher genannten "komplizierten Krankheit" behandelt worden. Der erst 22-jährige Läufer sei in den letzten Monaten in schlechter Verfassung gewesen.



Er galt als eine der größten Laufhoffnungen Äthiopiens, war bereits 2016 Landesmeister über 10.000 Meter geworden und hatte daraufhin bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro den 15. Platz erreicht. Auf seiner Paradedistanz, den 10.000 Metern, war Hadis die Nummer zwölf der Weltrangliste.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Der Äthiopier ist nur einer von fünf Läufern in der Leichtathletik-Geschichte, der die 5.000 Meter unter 13 Minuten, die 10.000 Meter unter 27 Minuten und den Halbmarathon unter 59 Minuten gelaufen war.





ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. wem TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportLeichtathletik

CommentCreated with Sketch.Kommentieren