Omer Damari ist zurück in der Bundesliga

Bild: imago sportfotodienst (imago sportfotodienst)

Die Rückkehr von Omer Damari in die österreichische Bundesliga ist unter Dach und Fach. Der israelische Stürmer wird in der kommenden Saison aber nicht für seinen Ex-Klub Austria Wien auflaufen, sondern von RB Leipzig an den Schwesternverein Red Bull Salzburg verliehen. Das gab der neue "Bullen"-Coach Peter Zeidler am Montagabend bekannt.

Die Rückkehr von Omer Damari in die österreichische Bundesliga ist unter Dach und Fach. Der israelische Stürmer wird in der kommenden Saison aber nicht für seinen Ex-Klub Austria Wien auflaufen, sondern von RB Leipzig an den Schwesternverein Red Bull Salzburg verliehen. Das gab der neue "Bullen"-Coach Peter Zeidler am Montagabend bekannt.

Bereits am Montag absolvierte Damari die medizinischen Tests beim österreichischen Meister. In der Sendung "Sport und Talk aus dem Hangar 7" sagte Zeidler am Montagabend: "Wenn nichts Außergewöhnliches passiert, dann wird Omer Damari ab morgen Spieler des FC Red Bull Salzburg sein." Der Stürmer war erst in der abgelaufenen Winterpause von den Veilchen zum deutschen Zweitligisten gewechselt, wurde in Leipzig aber nicht glücklich.

BREAKING: Omer Damari stürmt für
— FC Red Bull Salzburg (@RedBullSalzburg)
Die offizielle Präsentation des neuen Stürmers wurde von den "Bullen" am Dieenstagnachmittag bekannt gegeben. Damari soll den zu Leipzig transferierten Marcel Sabitzer im Sturmzentrum ersetzen und wieder zu alter Stärke finden. Der Wechsel von Damari nach Salzburg ist bereits der achte Transfer zwischen den "Bullen" und dem deutschen Schwesterverein in der laufenden Übertrittszeit.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaWeiterlesen