ORF-Star Pariasek: "Ich bin im Standby-Modus"

ORF-Sportmoderator Rainer Pariasek
ORF-Sportmoderator Rainer PariasekBild: GEPA-pictures.com
ORF-Star Rainer Pariasek hätte einen dichtgedrängten Sommer samt EURO und Olympia zu bewältigen gehabt. Mit der Corona-Krise hat sich aber alles schlagartig geändert.
Vom anstrengenden Winter, in dem er mit dem Ski-Tross quer über den Globus reist, direkt ab in die Corona-Krise samt Ausgangsbeschränkungen – wie so viele andere Österreicher auch ist ORF-Star Rainer Pariasek aktuell quasi zum Nichtstun verurteilt.



"Wir sind formell vom Dienst freigestellt und im Standby-Modus", verrät der 55-Jährige im "krone.at"-Interview. Wie verbringt er jetzt seine Zeit? "Ich befinde mich mit meiner Frau und den Kindern daheim. Wir versuchen, die Zeit halbwegs sinnvoll zu nützen", erklärt der Wiener.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die aktuelle Corona-Karte für Österreich:





Auch im Sommer wird im Hause Pariasek alles anders als geplant sein. Der ORF-Anchorman rechnet mit einer fixen Absage der EURO, auch an eine Durchführung der Olympischen Spiele glaubt er nicht. Er weiß: "Derzeit sollten ja etliche Qualifikationswettkämpfe stattfinden. Viele Sportler können sich also gar nicht qualifizieren."



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsSportRainer Pariasek