Österreich holt Gold bei Eisstock-WM gegen Italien

Der Moment des Triumphs: Österreich jubelt über Gold im Mannschaftsspiel, der Königsdiziplin der Eisstock-Schützen.
Der Moment des Triumphs: Österreich jubelt über Gold im Mannschaftsspiel, der Königsdiziplin der Eisstock-Schützen.Bild: GEPA-pictures.com
Ausnahmsweise erfreuliche Nachrichten inmitten der Coronavirus-Krise! Österreich räumt bei der Eisstock-WM zwei Goldene ab und jubelt dabei über den Sieg in der "Königsdisziplin".
Unter strengen Auflagen, pro Wettkampftag waren nicht mehr als 300 Zuseher erlaubt und einem Verbot von sämtlichen Siegesfeiern, ging in der bayrischen Stadt Regen in den letzten Tagen die Weltmeisterschaft im Eisstockschießen über die Bühne.

Bereits am Freitag feierte das österreichische Nationalteam Gold im Ziel-Bewerb. Es wurde aber noch besser: Angeführt von Mannschaftsführer Alfons Marktl holte die rot-weiß-rote Auswahl nach 1987 und 2016 noch zum dritten Mal Gold im Mannschaftsspiel, der Königsdisziplin der Eisstock-Schützen.



CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Gegner auf dem Weg zu Gold: Im Semifinale wurde der Erzrivale Deutschland aus dem Weg geräumt, im Finale wurde Italien mit 30:23 besiegt. (siehe Video oben)

"Es ist ein unbeschreibliches Gefühl! Und es war echt super, weil wir die WM auch dominiert haben", ließ Marktl seiner Freude freien Lauf. "Das Finale war zwar etwas schwieriger, aber es hat gereicht."



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsSport