Österreich jubelt über EM-Bronze im Marathon

Bild: GEPA-pictures.com
Sensation! Lemawork Ketama, Peter Herzog und Christian Steinhammer holen bei der Leichtathletik-EM Marathon-Bronze als Team.

Österreich hat bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in Berlin sensationell seine zweite Medaille gewonnen. Bronze durch die Marathonläufer Lemawork Ketema, Peter Herzog und Christian Steinhammer in der Team-Wertung. Der als vierter österreichische Starter angetretene Valentin Pfeil musste aufgeben.

Über die gewonnene Bronze-Medaille herrschte am Sonntag zunächst Verwirrung. Zählt der Team-Bewerb wie bisher nur zum Europacup oder doch zur EM? Dann die Erlösung. Die Medaille scheint im Medaillenspiegel auf. Es ist die elfte EM-Medaille für Österreich in der EM-Geschichte. Zuvor hatte Lukas Weißhaidinger Bronze im Diskuswurf gewonnen.

Top-Ten-Plätze für Ketema und Herzog

Die Ränge acht, zehn und 41 durch Lemawork Ketema, Peter Herzog und Christian Steinhammer sicherten Österreich die Bronzemedaille. Zuvor war vom Verband noch eine Platzierung unter den Top Acht als großes Ziel ausgegeben worden. Die gesamt 6:49:29 Stunden der drei besten ÖLV-Läufer bedeuteten Rang drei hinter Italien und Spanien.

Die Österreicher schlugen sich über die 42,195 km stark. Ketema verbesserte seine persönliche Bestzeit (2:14:23) um über eine Minute und Herzog (bisher: 2:16:57) war sogar fast eineinhalb Minuten schneller als in seinem bisher besten Marathon. Der Sieg ging an den Belgier Koen Naert in inoffiziellen 2:09:51 Stunden.

(Heute Sport)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Tilo BerlinGood NewsSport-TippsLeichtathletik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen