Österreichs U21 kassiert Last-Minute-Pleite gegen Uk...

Für die österreichische U21-Nationalmannschaft setzte es am frühen Donnerstagnachmittag eine bittere 0:1-Niederlage gegen die Ukraine. Das entscheidende Tor zugunsten der Gäste fiel erst in der 93. Spielminute.

Für die österreichische U21-Nationalmannschaft setzte es am frühen Donnerstagnachmittag eine bittere 0:1-Niederlage gegen die Ukraine. Das entscheidende Tor zugunsten der Gäste fiel erst in der 95. Spielminute.

Im letzten Test vor dem nächsten EM-Qualifikationsspiel setzte es eine knappe Niederlage. In Bad Erlach musste sich der rot-weiß-rote Nachwuchs den Altersgenossen aus der Ukraine mit 0:1 geschlagen geben. Einigen Stammkräften der U21 gönnte Coach Werner Gregoritsch, der am Dienstag 58 Jahre alt wurde, eine Pause.

Gregoritsch und Friesenbichler begannen nur auf der Bank, die angeschlagenen Grillitsch und Sllahi wurden geschont. In einer lange Zeit ausgeglichenen Partie fiel der Siegtreffer der Ukrainer erst in buchstäblich letzter Sekunde. In der 95. Minute schoss Arendaruk die Gäste zum Sieg.
Österreich: Kuster (46. Lucic) - Mwene (83. Posch), Schoissengeyr (83. Baumgartner), Lienhart (68. Gugganig), Martschinko - Wydra (46. Serbest), Jäger (68. Rasner) - Bytyqi (46. Gruber), Schaub (46. Gregoritsch), Lazaro - Kvasina (46. Friesenbichler)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen