ÖSV-Asse auch im Slalom nur zweite Geige

Bild: Reuters

Cristian Deville feierte beim Slalom in Kitzbühel seinen ersten Weltcup-Sieg. Mario Matt wurde als bester Österreicher Zweiter vor Ivica Kostelic (CRO), der die Kombination gewann. Marcel Hirscher schied abermals aus.

Das Hahnenkamm-Wochenende endet leider ohne österreichischen Sieg. Dabei hat es nach dem ersten Durchgang im Slalom sehr gut ausgeschaut - Mario Matt führte, Marcel Hirscher lag knapp dahinter auf Platz drei. Doch keiner hatte Cristian Deville auf der Rechnung.

Der Italiener lag nach dem ersten Lauf noch 0,73 Sekunden hinter Matt, setzte aber im Finale eine souveräne Laufbestzeit auf die weiche Piste und gewann zum ersten Mal in seiner Karriere ein Weltcup-Rennen.

"Ein Wahnsinn! Ich war in den letzten Rennen nicht so gut drauf. Im ersten Durchgang bin ich nicht gut gefahren. Beim zweiten Lauf habe ich gleich mit dem ersten Schwung ins Rennen gefunden. Einfach unglaublich", freute sich der 31-Jährige.

Matt rettete mit einer Sicherheitsfahrt Rang zwei. "Wenn man Stockerl ist, muss man zufrieden sein. Deville hat im Gegensatz zu mir im zweiten Lauf alles riskiert. Für mich war es wichtig durchzukommen."

Für Marcel Hirscher gab es erneut keine Weltcup-Punkte. Nach einem neuerlichen Einfädler wurde der ÖSV-Jungstar nachträglich disqualifiziert. Nach der Affäre rund um den Slalom in Zagreb () hatte er den Kopf nicht ganz bei der Sache, gab Hirscher zu: "Wenn jeder über das Einfädeln redet, dann passiert es auch."

Lachender Dritter war Ivica Kostelic, der sich auch noch den Sieg in der Kombination holte und somit wieder die Führung im Gesamtweltcup zurückerobert hat. Sein Vorsprung auf Hirscher beträgt nun 130 Punkte. Die Überraschung des Rennens lieferte der Österreicher Wolfgang Hörl, der mit Startnummer 49 Achter wurde.

Endstand:

1. Cristian Deville (ITA) 1:39,19 Min.

2. Mario Matt (AUT) +0,72 Sek.

3. Ivica Kostelic (CRO) +0,78

4. Steve Missillier (FRA) +0,95

5. Jens Byggmark (SWE) +1,44

6. Andre Myhrer (SWE) +1,91

7. Giuliano Razzoli (ITA) +1,99

8. Wolfgang Hörl (AUT) +2,05

9. Fritz Dopfer (GER) +2,17

10. Benjamin Raich (AUT) +2,23

11. Manfred Pranger (AUT) +2,25

12. Patrick Thaler (ITA) +2,55

13. Reinfried Herbst (AUT) +2,75

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen