ÖSV-Asse im ersten Wengen-Training zurück

Der erste Probelauf auf dem Lauberhorn ist absolviert, Österreichs Ski-Asse sind im Abfahrtstraining nicht vorne mit dabei.
Bester Österreicher wurde Johannes Kröll als Fünfter, 52 Hundertstel fehlten ihn auf die Bestzeit von Schweiz-Lokalmatador Mauro Caviezel. Platz zwei ging an Ryan Cochran-Siegle (+0,10) aus den USA, gefolgt vom Italiener Dominik Paris (+0,14).

Bester Österreicher hinter Kröll wurde Matthias Mayer als 13. (+1,22), Max Franz belegte Rang 18 (+1,45). Vincent Kriechmayr kam auf Platz 51 ins Ziel (+3,85).

Die Zeiten sind allerdings nicht sehr aussagekräftig, handelt es sich beim ersten Training auf der legendären Abfahrtspiste doch eher um ein Abtasten. Außerdem begann das Training verspätet, weil ein Vorläufer im Ziel-S stürzte und mit dem Hubschrauber abtransportiert werden musste.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Der zweite Probelauf, der auch das Abschlusstraining ist, soll am Donnerstag stattfinden, am Mittwoch ist ein Ruhetag angesetzt. Am Freitag (10.30 Uhr) steigt die Alpine Kombination, am Samstag (12.30 Uhr) die Abfahrt. Der Slalom ins für Sonntag (10.15 Uhr) geplant. Wetterbedingt könnte es zu einem Tausch zwischen Abfahrt und Slalom am Samstag und Sonntag kommen.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
WengenNewsSportWintersportSki alpinÖSV

CommentCreated with Sketch.Kommentieren