ÖSV-Aus! Romed Baumann will für Deutschland fahren

Bild: GEPA-pictures.com
Die Transfer-Saison ist eröffnet. Auch im Ski-Sport. ÖSV-Ass Romed Baumann strebt einen Nationenwechsel an.
Mit Romed Baumann verlässt einer der Dienstältesten den ÖSV. Für den Allrounder ist nach mäßigen Leistungen im Alter von 33 Jahren kein Platz mehr in den heimischen Ski-Kadern.

Baumann will die Skischuhe aber noch nicht an den Nagel hängen und strebt einen Nationenwechsel an. Der Tiroler hat die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen und will künftig für den DSV an den Start gehen. Die Staatsbürgerschaft nahm er im April an, als er seine Langzeit-Partnerin Veronika heiratete.

Vom ÖSV würden ihm keine Steine in den Weg gelegt, wie es am Samstag in einer Aussendung des Verbandes heißt.

CommentCreated with Sketch.4 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Nun ist die FIS am Ball. Beim Kongress im kroatischen Dubrovnik wird kommende Woche beraten.

Baumanns größter Erfolg war Kombi-Bronze bei der Heim-Weltmeisterschaft in Schladming 2013. Zwei Jahre zuvor hatte er im Mannschaftsbewerb in Garmisch Silber gewonnen. Im Weltcup feierte er zwei Siege und zehn Podestplätze in Einzel-Bewerben.

(SeK)

Nav-AccountCreated with Sketch. SeK TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSportWintersportSki alpinÖSV

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren