ÖSV-Damen im St. Moritz-Training vorne dabei

Bild: GEPA pictures/ Florian Ertl

Im Abschlusstraining zur Weltcup-Abfahrt in St. Moritz präsentierten sich die ÖSV-Damen in starker Form. Gleich drei rot-weiß-rote Speed-Hoffnungen landeten beim zweiten Zeitlauf in den Top-Sechs. Lindsey Vonn deckte nach ihrem Rekordsieg in Cortina noch nicht alle Karten auf.

 

Bei der Abfahrts-Generalprobe vor der WM in Beaver Creek sind die ÖSV-Damen im Favoritenkreis. In zweiten Zeitlauf von St. Moritz fuhr Anna Fenninger auf den zweiten Rang, nur von der Liechtensteinerin Tina Weirather geschlagen. Elf Hundertstel trennten die Salzburgerin von der Trainingsbestzeit.

Rechtzeitig vor der WM dürfte auch Elisabeth Görgl so richtig in Fahrt kommen. Die Steirerin landete auf dem dritten Rang, deckte dabei genauso wenig ihre Karten auf wie Lindsey Vonn, die mit 79 Hundertstel Rückstand unmittelbar vor Nicole Hosp auf dem fünften Rang landete. 

Ergebnis 2. Training in St. Moritz

1. Tina Weirather (LIE) 1:45,01 Min.

2. Anna Fenninger (AUT) +0,11 Sek.

3. Elisabeth Görgl (AUT) 0,44

4. Viktoria Rebensburg (GER) 0,70

5. Lindsey Vonn (USA) 0,79

6. Nicole Hosp (AUT) 0,89

7. Tina Maze (SLO) 1,01

8. Lara Gut (SUI) 1,02

9. Nadia Fanchini (ITA) 1,18

10. Ragnhild Mowinckel (NOR)

   . Jacqueline Wiles (USA) 1,27.

Weiter :

15. Mirjam Puchner 1,66

19. Regina Sterz 1,91

21. Tamara Tippler 2,02

26. Cornelia Hütter 2,16

30. Nicole Schmidhofer 2,49

49. Andrea Fischbacher 3,39

52. Ramona Siebenhofer 3,50

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt: