ÖSV-Springer beim Sommer-Auftakt Dritte

Bild: ANDRZEJ GRYGIEL (PAP)

Mit Rang drei sind Österreichs Skispringer am Freitagabend in den bis zum 3./4. Oktober dauernden Sommer-Grand-Prix gestartet. Michael Hayböck, Stefan Kraft, Thomas Diethart und Schluss-Springer Gregor Schlierenzauer mussten sich in Wisla (POL) den von Kamil Stoch angeführten Gastgebern sowie etwas überraschend Tschechien geschlagen geben.

Hayböck hatte das ÖSV-Team in der Startgruppe zunächst in Führung gebracht, zwischenzeitlich fiel die seit dieser Saison von Heinz Kuttin betreute Equipe aber bis auf Platz sechs zurück. Olympiasieger Deutschland landete nur sechs Zähler hinter den Österreichern auf Platz fünf. Polen wies auf Verfolger Tschechien schon 45,4 Punkte Vorsprung auf. Am Samstag gibt es in Wisla noch einen Einzelbewerb.

Ergebnisse Skisprung-Teambewerb Sommer-Grand-Prix in Wisla:

1. Polen 1.061,5 Punkte

2. Tschechien 1.016,1

3. Österreich (Michael Hayböck 127/124,5 m, Stefan Kraft 125/127,5, Thomas Diethart

126/122,5, Gregor Schlierenzauer 127,5/124,5) 1.012,5

4. Norwegen 1.006,1

5. Deutschland 1.004,5

6. Slowenien 970,4

7. Japan 884,9

8. Schweiz 865,8

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen