ÖSV-Springerinnen siegen mit Rekord-Vorsprung

Die ÖSV-Springerinnen Eva Pinkelnig und Chiara Hölzl haben Grund zu jubeln.
Die ÖSV-Springerinnen Eva Pinkelnig und Chiara Hölzl haben Grund zu jubeln.Bild: picturedesk.com
Der Erfolgslauf der österreichischen Skispringerinnen geht weiter. Durch den Sieg im Teamevent gingen die letzten fünf Springen allesamt an die ÖSV-Damen.
Das ÖSV-Team ist im Damen-Skispringen derzeit nicht zu stoppen. Nach vier Einzelsiegen von den heimischen Stars feierten sie am Samstag gemeinsam einen Sieg für die Geschichtsbücher.

Daniela Iraschko-Stolz, Marita Kramer, Chiara Hölzl und Eva Pinkelnig gewannen das Teamspringen in Zao (Japan). Es war eine Machtdemonstration. Die ÖSV-Damen siegten mit dem Rekordvorsprung von 140,4 Punkten auf Japan. Norwegen wurde Dritter.

Zuletzt hatte Pinkelnig zwei Siege in Folge gefeiert. Hölzl und Premieren-Siegerin Kramer (18) waren davor je ein Mal auf der obersten Stufe des Podiums gestanden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSportWintersportSki alpin

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen