ÖSV-Startplätze für Weltcup-Auftakt vergeben

Die letzten Startplätze für den Ski alpin-Weltcupauftakt in Sölden kommende Woche wurden in Ausscheidungsläufen auf dem Söldener Weltcuphang vergeben. Manuel Feller, Bernhard Graf und Roland Leitinger sowie Andrea Fischbacher und Carmen Thalmann ergatterten die letzten ÖSV-Plätze.

"Es war ein enges Rennen", lobte Herren-Cheftrainer Mathias Berthold seine Schützlinge. "Roland Leitinger hat sich klar qualifiziert, bei den anderen beiden war es eine sehr knappe Entscheidung aber sie sind verdient dabei." Somit setzte sich das Trio in der internen Qualifikation gegen Matthias Mayer, Vincent Kriechmayr und Johannes Strolz durch. Bereits als Fixstarter des ÖSV waren Marcel Hirscher, Philipp Schörghofer, Benjamin Raich, Romed Baumann, Hannes Reichelt und Marcel Mathis festgestanden.

Damen-Tickets durch Trainerentscheid vergeben

Die Strapazen einer Qualifikation ersparte sich das ÖSV-Damenteam, da Neo-Cheftrainer Jürgen Kriechbaum die zwei verbleidenden Startplätze Andrea Fischbacher und Carmen Thalmann, die in Sölden debütieren wird, zusprach. Stephanie Brunner, Mirjam Puchner, Bernadette Schild und Rosina Schneeberger wurden vom Trainerstab nicht berücksichtigt, Kriechbaum betonte aber, es sei "sehr knapp" gewesen. Bereits für den Saisonstart qualifiziert waren Eva-Maria Brem, Anna Fenninger, Elisabeth Görgl, Michaela Kirchgasser, Stefanie Köhle, Ramona Siebenhofer und Kathrin Zettel. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen