ÖTV-Damen sorgen in Bad Gastein für Jubel

Sowohl Yvonne Meusburger als auch Lisa-Maria Moser gewannen am Mittwoch ihre Matches beim mit 235.000 Dollar dotierten WTA-Tennisturnier "Nürnberger Gastein Ladies" in Bad Gastein.

Sowohl Yvonne Meusburger als auch Lisa-Maria Moser gewannen am Mittwoch ihre Matches beim mit 235.000 Dollar dotierten WTA-Tennisturnier "Nürnberger Gastein Ladies" in Bad Gastein.

Meusburger konnte ihren Erfolgslauf fortsetzen. Erst am Wochenende stand die Vorarlbergerin im Finale des WTA-Turniers von Budapest, in dem sie leider unterlag. Gegen die bosnische Qualifikantin Jasmina Tinjic benötigte Meusburger nur eine Stunde. Ihr Erst-Runden-Match gewann sie klar mit 6:0 und 6:0.

Im Achtelfinale bekommt es Meusburger, die Nummer 86 der Welt, mit Irina-Camelia Begu zu tun. Die Rumänin ist an Nummer drei gesetzt und in der Weltrangliste zwölf Plätze vor der ÖTV-Spielerin platziert.

Debütantin Moser schon im Viertelfinale

Für eine Überraschung sorgte Lisa-Maria Moser bei ihrem ersten WTA-Turnier. Die Steirerin warf die Nummer eins des Turniers, Mona Barthel, aus dem Bewerb. Dabei profitierte sie von der verletzungsbedingten Aufgabe der Deutschen beim Stand von 6:2 und 4:3 für die Österreicherin. Moser steht damit schon im Viertelfinale, wo sie auf die Siegerin des Duells Andrea Hlavackova (CZE)/Viktorija Golubic (SUI-Q) trifft.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen