Pacult: "Realitätsverlust bei der Wiener Austria!"

Peter Pacult: "Realitätsverlust bei der Austria"
Peter Pacult: "Realitätsverlust bei der Austria"Bild: GEPA-pictures.com
Jetzt ist es fix: Die Austria spielt – wie in der Vorsaison Rapid – im Abstiegs-Playoff! Das spricht nicht für die Arbeit der Wiener Großklubs – und wird den Violetten wie den Grün-Weißen nicht nur sportlich, sondern auch finanziell sehr wehtun.
Statt gegen Rapid, Salzburg, LASK und Sturm geht es jetzt gegen Wattens, St. Pölten oder die Admira. Das sind keine Publikumsmagneten – das sind aber Teams, die im Abstiegskampf kratzen und beißen. Darauf muss sich die Austria jetzt einstellen. Kann sie das? Sie muss! Dafür muss aber ein Umdenken her. Es irritiert mich, dass selbst jetzt noch vom Europacup gesprochen wird. Das ist ein Realitätsverlust.

Gratulation an Hartberg – an den Trainer, an die Präsidentin. Und an die Spieler. Einige waren ja schon in der Regionalliga dabei. Jetzt Meisterrunde, Respekt!

An der Spitze ist der LASK derzeit nicht zu stoppen. Das große Plus der Linzer: Dort sind alle Spieler immer voll gefordert, will und kann jeder in die Top 11. Salzburg darf man aber nicht abschreiben. Das hat das letzte Spiel gegen Frankfurt gezeigt.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.






Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsSportFußballBundesligaFK Austria Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen