Paketbote deponiert Packerl in der Pampa

So fand ein Leser sein Paket vor.
So fand ein Leser sein Paket vor.Leserreporter
Am Montag fand ein Leserreporter sein vermisstes Paket an einem unerwarteten Ort wieder.

Wenn es wichtig ist, dann lieber mit der Post - dieses Bild einer Postsendung lässt an dem bekannten Werbeslogan zweifeln. Der Übeltäter war in diesem Fall allerdings ein deutscher Paketdienst. Am Freitag erhielt "Heute"-Leserreporter Leo eine SMS mit der Ankündigung, sein Paket werde zugestellt. Die Sendung hat er allerdings nie erhalten. Vom Packerl fehlte jegliche Spur, bis ein befreundeter Nachbar es schließlich am Montag - drei Tage später - entdeckte.

Zwei Kilometer von Leos Wohnort entfernt war es auf einem Kasten der Post deponiert - allerdings nicht im für Hinterlegungen vorgesehenen Schließfach, sondern oben darauf abgelegt. Die Empfangsbox dürfte voll gewesen sein, weswegen der Paketbote sich entschied die Sendung einfach abzustellen. "Das ist schon ärgerlich. Der Warenwert des Pakets liegt immerhin bei 150 €", erzählt Leserreporter Leo. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lene Time| Akt:
LeserreporterPost

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen