Papst empfängt DFB-Team in Privataudienz

Papst Franziskus gilt als großer Fußballfan. Sein Herz schlägt für sein Heimatland Argentinien. Am Montag hat der Pontifex trotzdem der deutschen Fußballnationalmannschaft eine Privataudienz im Vatikan gewährt. Das Kirchenoberhaupt lobte die Löw-Elf als "Vorbild für Jugendliche".
gilt als großer Fußballfan. Sein Herz schlägt für sein Heimatland Argentinien. Am Montag hat der Pontifex trotzdem der deutschen Fußballnationalmannschaft eine Privataudienz im Vatikan gewährt. Das Kirchenoberhaupt lobte die Löw-Elf als "Vorbild für Jugendliche".

Papst Franziskus sei sehr erfreut gewesen, die deutsche Nationalmannschaft im Vatikan begrüßen zu dürfen. In italienischen Medien wird der Papst, der die Deutschen für ihre persönliche Hingabe und den Respekt den Gegnern gegenüber lobte, folgendermaßen zitiert: "Das alles bringt euch zum Erfolg als 'Mannschaft' und gleichzeitig auch dazu, eure Verantwortung außerhalb des Platzes zu erkennen, besonders gegenüber den Jugendlichen, die euch oft zum Vorbild nehmen".

Privataudienz bei Papst Franziskus. Der Heilige Vater empfing
— Die Mannschaft (@DFB_Team)

Teamchef Jogi Löw sagte über das Treffen: "Es war sehr schön. Er hat uns alle erreicht". Die DFB-Mannschaft holte sich auch den Segen für das Testspiel gegen Italien, das am Dienstag in Mailand stattfindet.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen