Party-Schlagersänger legt Sucht-Beichte ab

Ballermann-Star Olaf Henning ("Maddalena - du Luder!") ist seit 20 Jahren süchtig nach Nasensprays. 
Ballermann-Star Olaf Henning ("Maddalena - du Luder!") ist seit 20 Jahren süchtig nach Nasensprays. picturedesk.com
Der Party-Schlagersänger Olaf Henning ("Cowboy und Indianer") bekommt Panik-Attacken, sobald er eine Gesichtsmaske trägt. Das hat einen ernsten Grund.

"Seit 20 Jahren bin ich süchtig nach Nasenspray. Ich kann ohne nicht mehr normal atmen und schon gar nicht singen. Wenn ich es nicht benutze, schwellen meine Nasenschleimhäute so an, dass ich keine Luft mehr kriege", sagt der 52-Jährige zur "Bild". Pro Woche verbraucht er "locker" zwei Fläschchen Nasenspray der "stärksten Sorte".

"Panische Angst vorm Ersticken"

Jeder Versuch, davon wegzukommen, sei bisher gescheitert. Dass er während der Corona-Pandemie öfter eine Gesichtsmaske tragen muss, würde jetzt zusätzlich ein "beklemmendes Gefühl" bei ihm auslösen, so der Schlager-Star: "Ohne [...] habe ich dann panische Angst zu ersticken." Dabei kann eine Nasenspray-Sucht schlimm enden.

Eine Operation, bei der die Nasenscheidewände mit einem Laser in ihren ursprünglichen Zustand gebracht werden, habe Henning zwar schon einmal in Betracht gezogen. Doch die Schmerzen hätten ihn abgeschreckt. Doch der Ballermann-Kumpel von Jürgen Drews und Mickie Krause ist nicht der einzige Promi mit genau diesem Sucht-Problem.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. dob TimeCreated with Sketch.| Akt:
PartySuchtMallorcaMusikDeutschlandJürgen Drews

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen