Party total: So feierten die Bayern ihren Meister-Titel

Nach dem fünften Meistertitel in Serie entpuppten sich die Bayern als "Feierbiester". Rafhinha setzte dabei der feucht-fröhlichen Party die Krone auf.

Nach dem 6:0-Schützenfest gegen Wolfsburg und dem Fixieren der fünften deutschen Meisterschaft in Serie (Rekord!) brachen selbst bei den erfolgsverwöhnten Bayern alle Dämme. Noch auf dem Rückflug nach München feierten Alaba und Co. mit Dosenbier und Pizza vom Lieferdienst, in der Heimat ging es dann ab ins Edelrestaurant Schuchbecks Südtiroler Stuben.

Auch im noblen Ambiente ging es feucht-fröhlich weiter. Gegen drei Uhr nachts stimmten alle gemeinsam ein "O Sole mio" an, der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge gab dabei voller Inbrunst den Tenor. Doch damit war noch lange nicht das Ende der Party gekommen, die Spieler zogen weiter und feierten bis in die Morgenstunden.

Rafinha ist Bayern "Feierbiest" Nummer eins

Dank dem Brasilianer Rafinha waren auch die Fans mitten drinnen im Siegesrausch der Münchner. Zuerst postete der Außenverteidiger ein Video, dass Kapitän Philipp Lahm beim Feiern mit der Fankurve zeigte:

Es folgte ein Selfie mit seinem "Bruder" Arturo Vidal:

Auch im sieben Uhr früh postete der Brasilianer noch weiter auf Instagram. Sichtlich angeheitert und oben ohne posierte er mit dem Meisterteller:

Das Video war den Bayern dann wohl doch etwas zu freizügig - zumindest ist es von Rafinhas Account verschwunden.

(AK)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Muenchener RueckGood NewsFussballFC Bayern München

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen