Paukenschlag! Austria beurlaubte Nenad Bjelica

Bild: GEPA pictures/ Christian Ort

Knalleffekt bei der Wiener Austria. Der Meister hat Trainer Nenad Bjelica nach dem Unentschieden gegen Wiener Neustadt am Sonntag beurlaubt. Die Wiener konnten spielerisch nicht überzeugen und mussten in der 93. Minute den Ausgleich der Wiener Neustädter hinnehmen. Vorübergehend übernimmt der bisherige Amateure-Coach Herbert Gager.

am Sonntag beurlaubt. Die Wiener konnten spielerisch nicht überzeugen und mussten in der 93. Minute den Ausgleich der Wiener Neustädter hinnehmen. Bis Saisonende übernimmt der bisherige Amateure-Coach Herbert Gager.

Bei der Wiener Austria ist Feuer am Dach! Nach dem späten Ausgleichstreffer von Wiener Neustadt verloren die Wiener wichtige Punkte im Kampf um den Europacup-Platz. Nach dem Spiel machten die Fans ihrem Ärger Luft und skandierten: "Trainer raus!" Wenige Stunden später beurlaubte die Wiener Austria ihren Trainer tatsächlich. 

Die Wiener Austria reagierte somit auf den verpatzten Start ins Frühjahr. Die Aufarbeitung des Matchs gegen Wiener Neustadt hat lange gedauert, die Vorstände Markus Kraetschmer und Thomas Parits führten noch Samstagnacht viele Gespräche und informierten die Gremien des Vereins über die Trainerablöse. Der Aufsichtsrat hat diesem Schritt umgehend zugestimmt.

"Mussten reagieren"

"Wir mussten reagieren, wollen aber nicht dem Trainer alleine die Schuld geben. Wir haben in der Winterpause mit neuen Spielern und einigen Maßnahmen vieles versucht, leider hat es nicht geklappt. Ich erwarte mir jetzt aber auch eine kräftige Reaktion der Mannschaft und bin der festen Meinung, dass wir unser Saisonziel auch erreichen", erklärte Sport-Vorstand Thomas Parits.

"Wir haben diese Entscheidung getroffen, weil wir nach langen und intensiven Gesprächen zu der Überzeugung gekommen sind, dass wir in dieser Konstellation Manschaft/Trainer unser Saisonziel wohl nicht schaffen werden", fügte Finanzvorstand Markus Kraetschmer hinzu. 

Amateure-Coach Herbert Gager übernimmt

Der Einzug in die Champions League im Herbst konnte Nenad Bjelica nicht mehr den Job retten. Stattdessen übernimmt nun Herbert Gager, der bisherige Coach der Amateure der Veilchen, der mit Austrias U19 in der UEFA Youth League für Furore sorgte. Ebenfalls gehen musste Bjelicas Co-Trainer Rene Poms, dessen Position in den nächsten Tagen nachbesetzt werden soll. Tormanntrainer Franz Gruber und Fitness-Coach Martin Mayer behalten auch unter Gager ihre Jobs. 

Herbert Gager ist bei der Austria aber keine Interimslösung. Bis Sommer wird der ehemalige Austria-Kicker den Meister fix betreuen, erst im Sommer möchte sich die Austria auf die Suche nach einem neuen Trainer machen.

Bjelica hatte Verständnis für Ärger der Fans

Nach dem Spiel gegen Wiener Neustadt zeigte sich Nenad Bjelica noch verständnisvoll für den Ärger der Austria-Fans. "Wir müssen dankbar sein für die Fans, wie sie die Mannschaft unterstützen, wir brauchen unsere Fans. Dass sie dann verärgert sind, muss man akzeptieren. Für einen Trainer bei der Austria ist es immer schwer. Das ist das Umfeld hier, das akzeptiere ich", erklärte der Kroate direkt nach dem Spiel. 

Das Verhältnis zur Mannschaft sah Bjelica zu diesem Zeitpunkt noch so: "Das Verhältnis sollte vielleicht schlimmer werden, es ist zu gut für die derzeitige Situation. Von meiner Seite werden intern klare Worte gesprochen." Wenige Stunden danach war die Ära Bjelica bei der Austria vorbei.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen