Paukenschlag im ÖSV! Hans Pum tritt zurück

Hans Pum und der ÖSV gehen getrennte Wege. Der Sportdirektor legt sein Amt mit Juli 2019 nach 40-jähriger Tätigkeit überraschend zurück.

Paukenschlag im ÖSV! Sportdirektor Hans Pum wird im Juli 2019 sein Amt zurücklegen und seine Tätigkeit im österreichischen Ski-Verband nach 40 Jahren beenden.

Der 64-Jährige kündigte seinen überraschenden Rücktritt bei einer Pressekonferenz zur Zukunft des Langslaufssports im ÖSV an. Mit geänderten Rahmenbedingungen steht der ÖSV weiterhin zu den Langläufern.

Die Meldung des Tages kommt aber vom Sportdirektor selbst. Nach 40 Jahren im ÖSV beendet Hans Pum im Juli 2019 seine Tätigkeit und legt sein Amt nieder. Bis dorthin wird der Oberösterreicher seinen Job aber voll ausüben.

Pum war von 1996 bis 2010 Alpindirektor im österreichischen Skiverband und seit 2010 als Sportdirektor für alle Sparten zuständig. In dieser Zeit holten ÖSV-Sportler insgesamt 109 Medailllen, davon 40 in Gold.

Der Oberösterreicher hatte bereits nach seiner aktiven Karriere 1977 das Europacup-Team des ÖSV übernommen, von 1985 bis 1988 fungierte er als Techniktrainer, bis 1992 als Rennsportleiter des Herrenteams. (pip)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsWintersportÖSV

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen