Paul Scharner holt mit Wigan den FA-Cup

Bild: EPA

Finalkrimi beim FA-Cup in England. Paul Scharner holt mit seinen Teamkollegen von Wigan Athletic im wahrsten Sinne des Wortes in letzter Minute Sieg und Pokal.

Finalkrimi beim FA-Cup in England. Der Niederösterreicher Paul Scharner holt mit seinen Teamkollegen von Wigan Athletic im wahrsten Sinne des Wortes in letzter Minute Sieg und Pokal.

In der Nachspielzeit erzielte Wigans Ben Watson, gerade einmal zehn Minuten zuvor eingewechselt, das alles entscheidende Tor per Kopf nach einem Eckball. Vor 85.000 Zuschauern im Londoner Wembley Stadion holte der 33-jährige Scharner damit als erster Österreicher den FA-Cup. Tormann Alexander Manninger stand bereits 1998 mit Arsenal im Endspiel, kam aber damals nicht zum Einsatz.

Der vom Hamburger SV ausgeliehene Scharner bot mit seiner Mannschaft, die sich in der Premier League zwei Runden vor Schluss in akuter Abstiegsgefahr befindlichet, eine abgeklärte Leistung. Schon vor dem Siegestreffer hatte Scharner mit seinen Kollegen  die eine oder andere gute Torchance vorgefunden. Begünstigt wurde das Team von Coach Roberto Martinez darin allerdings durch eine enttäuschende Leistung der Millionentruppe aus Manchester.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt: