Pavlovic-Aus! So reagiert Rapid auf Stürmer-Schock

Schock für Rapid! Mit Andrija Pavlovic verletzte sich der geplante "Einser-Stürmer" in der Vorbereitung, fällt lange aus. Die Hütteldorfer reagieren nun.
Bittere Nachricht für Rapid! Neuzugang Andrija Pavlovic verletzte sich im Training ohne Fremdeinwirkung. Der geplante "Einser-Stürmer" erlitt einen Muskelriss in der Hüfte und muss wohl bis Jahresende pausieren. Wie reagieren die Hütteldorfer auf den Verletzungs-Schock?

Bickel geschockt



"Das ist ein Wahnsinn, ein echter Hammerschlag", meint Sportchef Fredy Bickel, der auch auf Kvilitaia (Knöchelbruch) und Schobesberger (Hüft-Blessur) verzichten muss. In der Offensiv-Abteilung besteht als Handlungsbedarf. "Wir müssen reagieren", ist Bickel klar. Er erklärt in der "Krone": "Ich habe die volle Rückendeckung des Präsidiums."

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Torjäger gesucht



Problem: Die Millionen des Schaub-Transfers sind aufgebraucht. Für einen neuen Torjäger muss Rapid tief in die Taschen greifen. Bickel sieht sich bereits intensiv um. "Leihe und Kauf, beides ist möglich." Ein heißer Kandidat auf einen Wechsel nach Wien ist Altachs Adrian Grbic. Die Rolle des "Einser-Stürmers" kommt für den 21-Jährigen aber wohl zu früh. Heute (18 Uhr) steht für Rapid der Test gegen Slavia Prag in Wels auf dem Programm. (heute.at)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsSportFußballBundesligaSK Rapid WienFredy Bickel

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren