Pep findet rassistischen Scherz seines Stars okay

Pep Guardiola nimmt zum Tweet von Bernardo Silva Stellung.
Pep Guardiola nimmt zum Tweet von Bernardo Silva Stellung.Bild: imago sportfotodienst

Manchester Citys Bernardo Silva wollte witzig sein. Er erntete für seinen rassistischen Scherz einen Shitstorm. Trainer Pep Guardiola wird für seinen Kommentar dazu ebenfalls kritisiert.

Ein Tweet, zwei Bilder – mehr braucht es nicht für einen Shitstorm. Bernardo Silva musste das am eigenen Leibe erfahren. Er bereut seinen Beitrag vom vergangenen Wochenende, löschte das Twitter-Posting nach kurzer Zeit.

Wütende Kommentare waren auf ihn eingeprasselt. Aus gutem Grund. Der Manchester-City-Spieler hatte ein Kindheitsfoto seines Kollegen Benjamin Mendy mit dem Logo der Schoko-Firma Conguitos verglichen. Mendy ist dunkelhäutig. Der spanischen Firma wird für ihre Darstellung Dunkelhäutiger seit vielen Jahren Rassismus vorgeworfen.

Silva beschwerte sich anschließend, man dürfe nicht mal mehr mit den Klub-Kollegen scherzen, ohne, dass ein Skandal daraus gemacht werde. Der Portugiese hätte es aber besser wissen müssen. Mendy fühlte sich offenbar nicht verletzt, kommentierte: "1:0 für dich!". Zahlreiche Twitter-User fühlen sich dadurch aber beleidigt. Genug, um Silva zum Löschen zu bewegen. Zu wenige, um ihm eine Entschuldigung zu entlocken, wie es scheint.

Guardiola-Reaktion



Es verwundert daher, dass sein Trainer Pep Guardiola nicht nur seinen Spieler Silva, sondern auch dessen rassistischen Beitrag verteidigt. Der Star-Trainer nahm öffentlich zum Shitstorm Stellung. Er sprach in höchsten Tönen von seinem Spielmacher und schilderte, wie offen und gutmütig Silva sei.

So weit ist seine Reaktion nachvollziehbar und sogar löblich. Wenn er anschließend von einem Fehltritt gesprochen hätte. Oder zumindest von einer verzeihbaren Unachtsamkeit. Nichts dergleichen kam dem Katalanen über die Lippen. Er sagte: "Auch bei weißen Personen gibt es viele Situationen, in denen du einen Cartoon ansiehst und Ähnlichkeiten mit deinem Gesicht erkennst."

Guardiola stimmte damit dem ursprünglichen Beitrag also zu, in dem Silva seinen Mitspieler mit dem Cartoon verglichen hatte. Der fußballverrückte Trainer mag in seinem Kerngeschäft viel Fingerspitzengefühl zu besitzen. Abseits des Platzes lässt er es nun vermissen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsSport-TippsFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen