Pep schimpft mit Sterling trotz Triple und Dreierpack

Pep Guardiola ist niemals zufrieden. Auch nicht nach einem 6:0 und dem Triple-Gewinn. Der dreifache Torschütze Raheem Sterling kassierte eine Standpauke.
Das sieht man auch nicht alle Tage! Manchester City hat sich gerade zum ersten Mal in der englischen Geschichte das nationale Triple gesichert, Raheem Sterling avancierte mit einem Dreierpack beim 6:0 gegen Watford zum großen Helden. Dennoch stauchte Trainer Pep Guardiola seinen Flügelflitzer kurz nach der Pokalübergabe noch auf dem Feld zusammen.

Der ewige Perfektionist Guardiola war trotz des Triple-Packs von Sterling offenbar mit der Leistung des Engländers nicht zufrieden. Noch auf dem Platz im Wembley Stadium gab es eine Standpauke, nach dem Anschiss umarmte der Spanier seinen Star-Spieler aber herzlich - alles wieder gut!

Worum es genau ging, wollten beide nicht kommentieren. Mit dem Gewinn der Premier League, des Liga-Cups und des FA-Cups ist Manchester City das erste Team, das es geschafft hat, sich alle drei nationalen Titel in einer Saison zu sichern. (pip)

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. pip TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportFußballManchester CityJosep Guardiola

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren